Beschattungen und Sonnenschutz für Terrassendächer

Sie haben bereits eine Terrassendach bzw. eine Terrassenüberdachung und sind zu der Erkenntnis gekommen, ohne Sonnenschutz geht es nicht. Dann sind Sie bei SOLATEX "gold richtig". Wir bieten ein umfangreiches Sortiment an Beschattungen und Sonnenschutzsystem für Terrassendächer von innen als Unterglas oder Unterdachmarkise oder von aussen als Aufdachmarkise in Form einr klassischen Wintergartenmarkise.

Eine Terrassenüberdachung effektiv beschatten

Unterlgasmarkise - Unterdachmarkise

In der Regel sind Terrassenüberdachungen rings um offen und werden nur bei schlechter Witterung geschlossen, wenn enstprechende Elemente wie Senkrechtmarkisen oder Glasschiebeelemente an den Seitenflächen bzw. Frontöffnungen angebracht sind. Hier empfiehlt es sich auf jeden Fall eine Unterglasmarkise von unten an das Terrassendach zu installieren. Durch die offenen Seiten- und Frontflächen kann der Hitzestau der normalerweise bei geschlossenen Wintergärten entsteht entsprechend abzirkulieren und Sie haben eine optimale Beschattung , welche immer vor Wind und Regen geschütz ist.

Aufdachmarkise

Aufdachmarkise

Selbstverständlich kann bei Terrassendächern auch eine Markise auf das Glasdach von aussen, als Aufdachmarkise installiert werden. Die Beschattung wirkt hier sicherlich effektiver als bei der Montage von unten bzw. von innen. Jedoch muss man sich dabei bewußt sein, dass die Markise permanent im ausgefahrenen Zustand den Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. D.H. die Überwachung der Anlage über Sensoren für Wind, Sonne und Regen ist hier schon fast ein "Muß" . Informieren Sie sich ausführlich über die Vorteile bzw. Nachteile einer Aufdachmarkise bei Anwendung als Sonnenschutz für Terrassendächer. Wir beraten Sie gerne.

Seitenmarkise

Seitenmarkise

Eine Möglichkeit die offenen Seitenlächen einer Terrassenüberdachung vor lässtigen Einblicken und Sonneneinstrahlung zu schüzten, bietet eine Seitenmarkise bzw. Seitenzugmarkise. Das Markisentuch wird seitlich in einem Aufrollkasten mit einer Federwelle geführt und geschützt. Die Seitenmarkise kann manuell seitlich aus dem Kasten herausgezogen und an am gegenüber-liegenden Pfosten über einen Griffhalter arrtiert werden. Schutz für Fehlbedienungen wird über eine Kindersicherung und Rücklaufbremse gewährleistet.